Publikationen

Bücher | Vortrag | Fachartikel

Butollo Buchtitel Vom Glück und Unglück der FamilieButollo, W.; Pfoh, G.
Wenn Zeit alleine nicht heilt
ISBN: 978-3843603867
Patmos Verlag (Mai 2016)

Komplizierte Trauer begleiten

Wenn Trauer zum Trauma wird – Trauer braucht Zeit.
Das weiß jeder, der selbst trauert oder Trauernde begleitet. Doch wie kann man einem Trauernden helfen, wenn der quälende Zustand kein Ende nehmen will oder sich mit der Zeit sogar verschlimmert? Wenn der Verlust unfassbar und die Einsamkeit erdrückend bleibt? Willi Butollo und Gabriele Pfoh zeigen, wie man solche komplizierten Trauerverläufe von normaler Trauer unterscheiden kann und welche therapeutischen Möglichkeiten es gibt, die Beschwerden zu lindern. Ein unverzichtbares Buch für Trauerbegleiter, Seelsorger und Therapeuten.

Butollo Buchtitel Vom Glück und Unglück der FamilieButollo, W.
Vom Glück und Unglück der Familie
ISBN-10: 3776627670
Herbig Verlag ( August 2015)
Über die Wirkung von Familiengeheimnissen: Eltern und Kinder, die einander nie kennengelernt haben, leiden, ohne zu wissen warum. Willi Butollo veranschaulicht anhand von Beispielen die komplizierten Beziehungen, die in einer Familie z.B. aufgrund einer Trennung oder Adoption entstehen, und wie verschwiegene Verwandtschaftsverhältnisse trotzdem wirken – auf das in Unwissenheit aufwachsende Kind, aber auch auf den verheimlichten Elternteil.
Es geht hierbei nicht um Wertung, sondern um die Darstellung der psychischen Belastung und der Folgen für die Persönlichkeitsentwicklung. Aber natürlich auch um die Aufarbeitung und Lösung komplexer Familienverhältnisse. Ein systemischer Blick auf Familien, ihre Tabus und die Entwicklung des Selbst.

Butollo Buchtitel Die Angst ist eine KraftButollo, W.
Die Angst ist eine Kraft
Über die konstruktive Bewältigung von Alltagsängsten. Komplett überarbeitete Neuauflage.
2015 Herbig Verlag

Angst verstehen und als Chance nutzen
Das Gefühl kennt jeder – Angst ist ein wichtiges Signal, das uns vor Gefahr warnt und uns bei der Bewältigung realer Bedrohungen unterstützt. Sie kann uns aber auch sabotieren, wenn wir versuchen, sie zu reduzieren oder ihre Auslöser zu vermeiden, statt sie anzunehmen und uns mit ihr auseinanderzusetzen. Basierend auf seiner langjährigen Erfahrung als Psychotherapeut und wissenschaftlichen Befunden erläutert Willi Butollo anhand von Fallbeispielen unterschiedliche Angstauslöser sowie die ablaufenden psychischen Prozesse und bietet tiefreichende Lösungsansätze für Menschen, die unter Ängsten, Phobien und Panikattacken leiden. Dies ermöglicht eine positive Beeinflussung und Bewältigung der Angst durch mehr Aufmerksamkeit, Einsicht und Authentizität. Komplett überarbeitete Neuauflage des Standardwerks zum Thema

Butollo, W., Karl, R.
Dialogische Traumatherapie

Manual zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung Klett-Cotta

Maragkos, M. (Hrsg.)
Begegnung, Dialog und Integration

Festschrift zur Emeritierung von Prof. Dr. Willi Butollo, DGVT Verlag, Tübingen, 2012

Thierbach, Regina; Butollo, Willi (Okt. 2005)
Trauma: Leben nach einer extremen Erfahrung
Trias
Schicksalsschläge bewältigen, innere und äußere Kräfte aktivieren und neue Wege finden.

Willi Butollo, Maria Hagl:
Trauma, Selbst und Therapie
Konzept und Kontroversen in der Psychotraumatologie –
Verlag Hans Huber – Klinische Praxis 2003

Biro, Miklos & Butollo, Willi
Klinicka Psihologija
Stampa Futura publikacije, Novi Sad. 2003

Butollo, W., Hagl, M. & Krüsmann, M. (1999).
Kreativität und Destruktion posttraumatischer Bewältigung
Forschungsergebnisse und Thesen zum Leben nach dem Trauma.
Pfeiffer Verlag, München

Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2002).
Leben nach dem Trauma
Über den therapeutischen Umgang mit dem Entsetzen. München: Pfeiffer Verlag.

Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2000)
Zivot nakon traume. O psihoterapijskom postupanju sa uzasom.
Zenica, BiH: Dom Stampe

Butollo, W., Rosner, R. & Wentzel, A. (1999). Integrative Psychotherapie bei Angststörungen

Butollo, W. (1997).
Traumatherapie – Die Bewältigung schwerer posttraumatischer Störungen
München: CIP – Mediendienst.

Butollo, W. (1996).
A szorongás – erö
(Ungarische Übersetzung von: Die Angst ist eine Kraft). Budapest: Európa Könyvkiadó..

Butollo, W. (1993).
Die Suche nach dem verlorenen Sohn
München: Piper.
vergriffen, erhältlich über das MIT

Butollo, W. & Höfling, S. (1984).
Behandlung chronischer Ängste und Phobien
Erfahrensorientiertes Lernen, systematische Konfrontation, kognitive Verhaltenstherapie
Stuttgart: Enke Verlag.

Butollo, W. (1974).
Experimente zur Modifikation aversiver Emotionen
Wien: Verband der wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs Verlag.

Powell, S. & Durakovic-Belko, E. (Eds.)(2002).
Sarajevo 2000: The psychosocial consequences of war
Results of empirical research from the territory of former Yugoslavia. Sarajevo: Unicef; Internet: www.psih.org.

Krüsmann, M., & Butollo, W. (2008).
Prävention im Einsatzwesen
– Abschlussbericht für das Forschungsprojekt.
Untersuchung des langfristigen Adaptationsprozesses nach unterschiedlichen Nachsorgemaßnahmen im Kontext von Katastrophen und extrem belastenden Einsätzen.
Projektbericht, LMU.

Krüsmann, M., Karl, R. & Butollo, W. (2007).
Sekundäre Prävention
– Abschlussbericht für das Forschungsprojekt.
Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen.
Projekt B1.11.1067/02/BVA. Feb 03 – Mai 06. Projektbericht, LMU.

 

Vorträge

Eröffnungsvortrag zum 1. Jahrestag des Massakers am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt am 25. April 2003
Vortrag als PDF

Models for Posttraumatic Stress Processes and Implications for Treatment and Prevention am 20. März 2007 in Kuala Lumpur
Vortrag als PDF

Kapitel, Artikel, Vorträge, Vortrags-Abstracts

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer Veröffentlichungen, eine PDF-Datei dieser Aufstellung gibt es hier zum herunterladen:

Publikationen von Prof. Dr. Willi Butollo und Kollegen des MIT
(Stand Januar 2016) zum Download als PDF

Butollo, W. , Karl, R., Koenig, J., Rosner, R. : A Randomized Controlled Clinical Trial of Dialogical Exposure Therapy versus Cognitive Processing Therapy for Adult Outpatients Suffering from PTSD after Type I Trauma in Adulthood. Psychother Psychosom 2016;85:16-26 (DOI: 10.1159/000440726) www.karger.com/DOI/10.1159/000440726
Butollo, W., König, J., Karl, R., Henkel, C., & Rosner, R. (2014). Feasibility and outcome of dialogical exposure therapy for posttraumatic stress disorder: A pilot study with 25 outpatients. Psychotherapy Research, 24, 515-521. DOI: 10.1080/10503307.2013.851424
Butollo, W., Karl, R., König, J., & Hagl, M. (2014). Dialogical exposure in a Gestalt-based treatment for posttraumatic stress disorder. Gestalt Review: 2014;18:112-129
Butollo, W. , Trauma und Dialogfähigkeit: Zur empirisch überprüften Wirksamkeit einer gestalt-basierten Traumatherapie. In Hertmann-Kottek, L. (Hrsg.) Gestalttherapie – Faszination und Wirksamkeit, Sozial-Verlag, Giesen, 2014
Butollo, W. Psychische Beeinträchtigung und Hemmung selbstbestimmten Verhaltens. In: Nida-Rümelin, J. & Sautermeister, J. 2014
Hagl, M., Powell, S., Rosner, R. & Butollo, W. (2014). Dialogical exposure with traumatically bereaved Bosnian women: Findings from a controlled trial. Clinical Psychology and Psychotherapy. doi: 10.1002/cpp.1921
Butollo, W., Koenig, J., Karl, R., Henkel, C. & Rosner, R. Feasibility and outcome of dialogical exposure therapy for posttraumatic stress disorder: A pilot study with 25 outpatients . Psychotherapy Research, 2013 http://dx.doi.org/10.1080/10503307.2013.851424
Filser, H. (2012) . Ein Riss in der Welt. Folter, Missbrauch, Amoklauf, Krieg: Interview mit Willi Butollo, Traumatherapeut. München: LMU-Einsichten, 2012
Butollo, W., Erbarmen mit den Therapieforschern! In: Siegl, J., Schmelzer, D. & Mackinger, H. (Hrsg.) Horizonte de Klinischen Psychologie und Psychotherapie – Festschrift für Hans Reinecker Pabst Science Publishers, Lengerich, 2012, S. 30 – 36
Powell, S., Butollo, W., & Hagl, M. (2010). Missing or killed. The differential effect on mental health in women in Bosnia and Herzegovina of the confirmed or unconfirmed loss of their husbands. European Psychologist, 15, 185-192.
Rosner, R., Kruse, J. & Hagl, M. (2010). A meta-analysis of interventions for bereaved children and adolescents. Death Studies, 34, 99-136.
Maragkos, M., Babilon, S., Delfs, S., Kammerer, T., & Butollo,W. (2012). Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung und depressive Symptome bei Angehörigen von verstorbenen Patienten der Intensivstation – Eine empirische Studie. Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin, 33 (1), 50-67
Powell, S., Butollo, W. & Hagl, M. (submitted). Missing or killed. The differential effect on mental health in women in Bosnia and Herzegovina of the confirmed or unconfirmed loss of their husbands. European Psychologist.
Butollo,W. (2009). Trauma-Integration und Kultur. Heft 4 ZPPM (Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 7.Jg. (2009), Heft 4, 55-66
Hagl, M., Butollo, W., Peter, P. & Georgi, H. (2009. Posttraumatische Belastungsstörung nach Verkehrsunfällen. Zur Bedeutung des peritraumatischen Erlebens. Polizei und Wissenschaft, 4/2009, 10-22
Maragkos, M., Demarle-Meusel, H., Ortenburger, A., Brodisch, P., Butollo, W., Kirchschlager, K. (2009). Angststörungen und Epilepsie. Zeitschrift für Epileptologie 2009.
Butollo, W. (2009). Wissenschaftliche Grundlagen der Posttraumatischen Belastungsstörung. Beilage zu Wissenschaft und Frieden 3/2009. Informationsstelle Wissenschaft und Frieden
Butollo, W. (2009). Vorwort zu Mollica, Healing Invisible Wounds
Butollo, W. & Maragkos, M. (2008). Integrative Modelle. In M. Hermer & B. Röhrle (Hrsg.) Handbuch der therapeutischen Beziehung. S 1221 – 1237.Tübingen: DGVT-Verlag
Jänsch, P., Zaudig, M., Röper, G., Hauke, W., Piesbergen, C., Butollo, W. (2007). Der frühe Beginn der Zwangsstörung: Einfluss auf Symptomatik und Schweregrad. Verhaltenstherapie 2007, 17, 37-43.
Martius, P., Maragkos, M., Schleu, A., Butollo, W., von Rad, M., Buchheim, P. (2007). Ein Psychiatrisch-Psychotherapeutischer Krisendienst in der Großstadt – Entwicklung, politische Machbarkeit und erste Ergebnisse. Psychotherapie 12. Jhrg., Bd. 12, Heft 1, CIP Medien, München.
Powell, S., Butollo, W., & Hagl, M. (2010). Missing or killed. The differential effect on mental health in women in Bosnia and Herzegovina of the confirmed or unconfirmed loss of their husbands. European Psychologist, 15, 185-192.
Maragkos, M., Butollo, W. (2006) Mehrphasige Integrative Therapie der Posttraumatischen Belastungsstörung. PiD, 4-2006, 7.Jg, 408-412
Maragkos, M., Butollo, W. (2006) Mehrphasige integrative Traumatherapie nach Vergewaltigung. Sexuologie 13 (1), 25-30.
Butollo, W. (2006). Gestalttherapie im Aufwind empirischer Forschung. In: Strümpfel, U. Therapie der Gefühle. Forschungsbefunde zur Gestalttherapie. Bergisch-Gladbach: Kohlhage.
Bronisch, T., Maragkos, M., Freyer, C., Müller-Cyran, A., Butollo, W. , Weimbs, R. & Platiel, P. (2006). Crisis Intervention after the Tsunami in Phuket and Khao Lak. Crisis, Vol. 27, No. 1, 42-47.
Maragkos, M., Rosner, R. & Butollo, W. (2006) Ein erfahrensorientierter Ansatz zur Behandlung der PTB. In Maerker, A.& Rosner, R. (Hrsg.) (2006) Psychotherapie der posttraumatischen Belastungsstörungen, Krankheitsmodell und Therapiepraxis – störungsspezifisch und schulenübergreifend. S 86-101. Stuttgart: Thieme
Butollo, W. (2006). Schnelle Hilfe gegen Spätfolgen. DAZ, Deutsche Angst Zeitschrift, Nr 33, 1.Quartal 2006, 10-12.
Butollo, W. (2005). Trauma and Dialogue-Ability: A Multiphasic Integrative Trauma Therapy for People with Missing Family Members. Symposium, STOCON Conference, 18.-21.6.2005, Stockholm.
Butollo, W. (2005). Psychologische Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen. Aus- und Fortbildung, Nervenklinik Linz. 18.4.-19.4.05, Linz.
Butollo, W. (2005). Zum Stellenwert der Logotherapie innerhalb der Psychologie. Eine kritische Anfrage. Vortrag Tagung Logotherapie und Existenzanalyse zum 100. Geburtstag von Viktor E. Frankl. München, 29.01.05, Katholische Akademie, zur debatte, 35. Jg., 2/2005.
Butollo, W. & Krüsmann, M. (2005, 3. Auflg.). Notfallpsychologie. In: C. Madler, K.W. Jauch, K. Werdan, J. Siegrist, F.G. Pajonk (Hrsg.). Das NAW-Buch, Elsevier, München.
Butollo, W. & Maragkos, M. (2005). Angststörungen: Grundlagen und ein integrativer Ansatz. Psychotherapie im Dialog, Nr. 4. 353-361
Butollo, W. (2005) Prävention im Einsatzwesen – Evaluation und Konzeption primär- und sekundärpräventiver Maßnahmen. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Krüsmann, M., Karl, R. , Butollo, W. (2005) Analyse einsatzbezogener Belastung und Bewältigung bei haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Schmelzer, M., Krüsmann, M., Butollo, W. (2005). Prävention im Einsatzwesen – Ist-Analyse in Bayern. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Krüsmann, M. , Müller-Cyran, A., Butollo, W. (2005). Evaluation sekundärer Prävention von einsatzbedingten Belastungen. Session bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Butollo, W., Maragkos, M. , Krüsmann, M. (2005). Entwicklung und Evaluation eines Manuals zur Therapie traumabedingter Störungen. Vortrag bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Krüsmann, M., Karl, R., Richter, B. , Hegge, L. (2005). Evaluation eines Betreuungsangebotes (KIT München) in der peritraumatischen Phase. Poster bei 6. Jahrestagung der DeGPT. Jatros – Neurologie und Psychiatrie, Jg.13, 2005.
Butollo, W. (2004) . Integrative Traumatherapie, Workshop. IFKV- Fortbildungstage 2004, 19.11.2004. Bad Dürkheim
Butollo, W. (2004). Dialog, Exposition in einer integrativen Traumatherapie. Kongress Psychotherapie – Handwerk oder Kunst?, 29.10. – 30.10.04. Stuttgart
Butollo. W. (2004). Modelle Integrativer Psychotherapie – Menschenbild und Psychotherapie-Integration. Tagung zum 25.jährigen Bestehen der Klinik Grönenbach, 8. – 9.10.04, Grönenbach
Butollo. W. (2004). Podiumsdiskussion – Tagungsthema Zukunftsperspektiven Integrativer Psychotherapie – Modelle, Anwendungen. Tagung zum 25.jährigen Bestehen der Klinik Grönenbach, 8. – 9.10.04, Grönenbach
Butollo, W. (2004). Vermisste Angehörige – eine spezielle Form der Verlusttraumatisierung. Vortrag. 6. Jahrestagung der DeGPT, Wien.
Butollo, W. (2004). Integrative Therapy and Treatment of Traumatic Stress: Concepts and Results. Symposium. Sepi Conference, 24.-27.6.2004, Amsterdam.
Butollo, W. (2004). Trauma and Dialogue-Ability: Towards a Multiphasic Integrative Trauma Therapy. Oral Presentation. Sepi Conference, 24.-27.6.2004, Amsterdam.
Martius, P, Maragkos, M. Schleu. A, Butollo, W., v. Rad, M., Buchheim,P. (2004). Ein psychiatrisch-psychotherapeutischer Krisendienst in der Großstadt – Entwicklung, politische Machbarkeit und erste Ergebnisse. Psychiatrische Praxis
Butollo. W. (2004). Missing or killed: Evaluation of dialogical intervention. Vortrag Internationales Symposium, Psychology in Post-War Societies. München, 14.-16.10.04
Butollo, W. (2003). Begegnung macht Angst. Existenzanalyse, 20/2/2003.
Butollo, W. (2003). Traumatisierung und Traumaverarbeitung. Eröffnungsvortrag. In www.stadt-unter-schock.de. Wissenschaftliche Tagung in Erfurt am 25.4.2003
Butollo, W. (2003) Empirical studies on trauma and dialogue-ability. Vortrag. Panelsession. VIII European Conference on Traumatic Stress Berlin, 22.-25.5.2003
Butollo, W. (2003). Die Klassifikation Posttraumatischer Belastungsstörungen (PTBS). In: W. Wirth (Hrsg.) Trauma und Hörbehinderung. Hamburg: Signum Verlag.
Butollo, W. (2003). Integrative Therapie der Angst. In F.M. Staemmler & R. Merten (Hrsg.) Angst als Ressource und Störung. (S. 80-109). Paderborn: Junfermann
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003a) (Zwischenbericht März 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003b) (Zwischenbericht März 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003c). (Zwischenbericht Juni 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003d) (Zwischenbericht Juni 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003e). (Zwischenbericht September 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003f) (Zwischenbericht September 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003g). (Zwischenbericht November 2003). Entwicklung eines praxisnahen, zielgruppenorientierten Anti-Stress-Trainingsprogramms zur primären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen auf der Grundlage einer systematischen Untersuchung der Wirksamkeit vorhandener Trainingskonzepte. München, Universität, Department Psychologie.
Butollo, W., Krüsmann, M., Schmelzer, M., Karl, R. & Müller-Cyran., A. (2003h) (Zwischenbericht November 2003). Untersuchung bestehender Maßnahmen zur sekundären Prävention (Intervention/Nachsorge) und Entwicklung einer Methodik und eines zielgruppenorientierten Programms zur effektiven sekundären Prävention einsatzbedingter Belastungsreaktionen und –störungen. München, Universität, Department Psychologie.
Bruer, D., Gavranidou, M., Powell, S., Cehic, E. & Butollo, W. (2003). Rückkehrkinder in Bosnien – Probleme, Bewältigungsstrategien, Auffälligkeiten. Psychotherapie. Bd. 8, Heft 1, 8-14.
Rosner, R., Powell, S. & Butollo, W. (2003). Posttraumatic stress disorder three years after the siege of Sarajevo. Journal of Clinical Psychology, 59 (1), 41-55
Powell, S., Rosner, R., Butollo, W., Tedeschi, R. & Calhoun, L. (2003). Posttraumatic Growth after war: A study with former refugees and displaced people in Sarajevo. Journal of Clinical Psychology, Vol. 59 (1), 71-83.
Butollo, W. (2002). War Traumatization. Foreword. European Psychotherapy, Vol. 3, No.1, 37-39.
Butollo, W. (2002). War Traumatization – A Social Interaction Model. European Psychotherapy, Vol. 3, No.1, 41-63.
Butollo, W. (2002). Coping with War Trauma. An Integrative Approach to PTSD Therapy and Counselling. A Manual for Therapists. European Psychotherapy, Vol. 3, No.1, 65-118.
Rosner, R., Powell, S. & Butollo, W. (2002). Why do people in Bosnia-Herzegovina go into treatment? The role of Posttraumatic Stress Disorder in psychotherapy service utilization. European Psychotherapy, Vol. 3, No.1, 119-131.
Bruer, D., Gavranidou, M.& Butollo,W. (2002). Poster – Rückkehrerkinder in Bosnien: Geschlechtsabhängige Probleme und Erlebensweisen; 12. Münchener Kinder- und Jugendpsychiatrisches Herbstsymposium 2002, Geschlechtsspezifische Entwicklungen.
Butollo, W. (2002). Forschungsbedarf zur Stressbewältigung und Stressverarbeitung aus wissenschaftlicher Sicht. In: Bundesverwaltungsamt – Zentralstelle für Zivilschutz (Hrsg.) Workshop – Stress im Katastrophenschutz. Zwischenbilanz und Forschungsbedarf (S.67-83), Schriftenreihe: WissenschaftsForum Band 2, 2002, Bonn.
Zvicdic, S.& Butollo, W. (2002). The significance of social support for post-traumatic adjustment of younger adolescents who lost their fathers. In: Poicked buds. Commission for Gathering facts on War Crimes.
Butollo, W .(2001). Dialogische Exposition in der Mehrphasigen Integrativen Trauma-Therapie (DEMITT). Workshop. 2.Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bern, 24.-26.5.01.
Butollo, W. (2001). Klinische Relevanz der Gestalttherapie. In: Peter, B. & Kraiker, C. (Hrsg.) Hypnose und Kognition, 18, (1+2), S.51-68. München: MEG-Stiftung.
Butollo, W. (2001). Seele – Seelenpflege – Beziehungspflege. In: Schächter, M. (Hrsg.) Was kommt. Was geht. Was bleibt. S. 294-297. Freiburg: Herder.
Butollo, W. (2001). Society, Trauma and Healing. In: Haas -Wiesegart, M. & Xudong, Z. (Eds.) Psychotherapy: Dialogues between East and West. Vol.3, 56-84. German-Chinese Association for Psychotherapy. Hamburg-Bejing.
Butollo, W. (2001). Verhaltenstherapeutische Konzepte der Posttraumatischen Belastungsstörung. Vortrag bei Tagung KKH Rechts der Isar, München: Psychotherapie für die Praxis: Posttraumatische Belastungsstörung. 12.5.01, München.
Maragkos, M., Wentzel, A.. & Butollo, W. (2001). Bindungsmuster bei PatientInnen mit Angststörungen und deren PartnerInnen – Zusammenhänge mit partnerschaftlichem Konfliktverhalten. Vortrag. 2.Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bern, 24.-26.5.01.
Wentzel, A. (2001). Integrative Therapie bei Angststörungen. Workshop. 2.Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bern, 24.-26.5.01.
Zvicdic, S. & Butollo, W. (2000). War-Related Loss of One’s Father and Persistent Depressive Reactions in Early Adolescents. In: European Psychologist, Vol 5, No3, 204-214.
Butollo, W. & Gavranidou, M. (2000). An integrative approach for counselling traumatized clients. Paper presented at the International Conference of the International Association for Counselling (IAC): Counselling in the new millenium, Saloniki, 4-7 May, 2000.
Butollo, W. & Zvicdiz, S. (2000). War related losses and depression in children. Paper presented at German Congress of Psychology (DGfPS), Jena, September 25-29, 2000.
Butollo, W. (2000). A Social Interaction Model for War Traumatization – Self-processes and postwar recovery in Bosnia in subjects with PTSD and other psychological disorders. Dialogues in clinical neuroscience. 2000, Vol.2, No 1, 71-81.
Butollo, W. (2000). Dialogic Exposure and the Role of Dialogical Cognitions in Traumatherapy in Affect Regulation of Traumatized People. Paper for the Sepi Congress, Washington, May 4-5, 2000.
Butollo, W. (2000). PTSD – über die Phasen der posttraumatischen Entwicklung. In: Erste Hilfe für die Seele. Dokumentationsband.vom Bundeskongress für Notfallseelsorge und Krisenintervention. 23.-25.Juni 2000., 4/00. Augsburg: Institut für Notfallseelsorge und Krisenintervention.
Butollo, W. (2000). Therapeutic implications of a Social Interaction Model of Posttraumatic Stress. Journal of Psychotherapy Integration., Vol 11, 4/2000, pp357-374.
Butollo, W., Krüsmann, M. & Hagl, M. (2000). Humanistische Psychotherapieverfahren (klientenzentrierte Psychotherapie, Gestalttherapie u.a.): Theoretische und empirische Grundlagen sowie klinische Anwendungsprinzipien. In: Möller , Laux & Kapfhammer (Hrsg.), Psychiatrie und Psychotherapie. Heidelberg: Springer Verlag.
Maragkos, M. & Butollo, W. (2000). Integrative Therapie bei Angststörungen. In: E. Möde (Hrsg.), Eichstätter Studien Band XLIV, Leben zwischen Angst und Hoffnung.S.115-140. Regensburg: Verlag Friedrich Pustet
Powell, S., Rosner, R. &. Butollo, W. (2000). Flight Paths. Report to the Office of the Federal Government Commissioner for the Return of Refugees, Reintegration and related Reconstruction in Bosnia and Herzegovina, Hans Koschnik.
Powell, S., Rosner, R. &. Butollo, W. (2000). Fluchtwege. Report to the Office of the Federal Government Commissioner for the Return of Refugees, Reintegration and related Reconstruction in Bosnia and Herzegovina, Hans Koschnik.
Maragkos, M. & Butollo, W. (2000). Qualitätssicherung und Evaluation integrativer stationäer Psychosomatik. Vortrag 4. Arbeitstreffen der Chefärzte integrativer psychosomatischer Kliniken, Juni 2000 in Grönenbach.
Wentzel, A. & Butollo, W. (2000). Empirical Evidence for Interpersonal Context of Panic towards an Integrational Model. Paper presented at Sepi Congress, Washington, May 4-5, 2000.
Zvizdic, S. & Butollo, W. (2000). War Related Loss of One’s Father and Persistent Depressive Reactions in Early Adolescents. European Psychologist.Vol.5, No.3, Sept 2000, pp. 204-214. Hogrefe& Huber Publishers
Butollo, W. (1999) Eine mehrphasige Therapie der posttraumatischen Belastungsstörung. Vortrag Klinikum Rechts der Isar, 15.07.99.
Butollo, W. (1999). Posttraumatische Belastungsstörung aus der Sicht des Psychologen. Vortrag beim Symposium: „Opfer von Gewalt und Psychische Gesundheiststörungen“, 28.6.1999 in Würzburg, Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Frauen, Familie, Gesundheit.
Butollo, W. & Gavranidou, M. (1999). Intervention nach traumatischen Ereignissen. In R. Oerter, C. v. Hagen, G. Röper & G. Noam (Hrsg.), Klinische Entwicklungspsychologie, Kapitel 19. Weinheim: Psychologische Verlagsunion.
Butollo, W., Gavranidou, M. & Maragkos, M. (1999). Entwicklung, Trauma, Bindung und Persönlichkeitsstörungen. In PTT Sonderband, Persönlichkeitsstörungen -Theorie und Therapie, 1999,3, 53-63.
Butollo, W., Maragkos, M. (1999). Gestalttherapie und empirische Forschung. In R. Fuhr, M. Sreckovic & M. Gremmler-Fuhr (Hrsg.), Das Handbuch der Gestalttherapie. S. 1091-1120. Göttingen: Hogrefe Verlag.
Wentzel, A., Maragkos, M. & Butollo, W. (1999). Intra- and Interpersonal Characteristics in Anxiety Disorders. Poster auf dem 30th Annual Meeting of the Society for Psychotherapy Research. University of Minho, Braga, Portugal.
Butollo, W. (2005) Gestalttherapie im Aufwind empirischer Forschung. Vorwort Uwe Strümfpel, (2005). Therapie der Gefühle, Forschungsbefunde zur Gestalttherapie.
Butollo, W. (1998). Trauma und Selbst-Antwort. Gestalttherapie 1/1998.
Butollo, W. (1998). Traumapsychotherapeutische Notizen aus dem Nachkriegs-Sarajewo. Psychologie in der Medizin, 9.Jahrg., Nr 2, 1998, 29-33. Wien: Universitätsverlag.
Butollo, W. (1998). Unwissenschaftliches Vorgehen bei der Suche nach wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren. Vortrag bei AGPT-Symposium „Kriterien für die Beurteilung der Wissenschaftlichkeit von Psychotherapieverfahren“, 7.5.98 in Köln.
Butollo, W. (1997). Prozeß und Diagnose „Live“. Podiumsdiskussion bei den Münchner Gestalttagen 1996. In M. Billich, H. Koch & R. Merten (Hrsg.), Dokumentation der 10. Münchner Gestalttage 1996 – Prozeß und Diagnose (S. 201-228). Eurasburg: L+S Druck.
Butollo, W. (1997). „Denn traumatisiert sind wir hier alle“: Psychologische Notizen aus Sarajewo. Report Psychologie, 10/97, 766-772.
Butollo, W. (1997). Die Angst ist eine Kraft. Ein psychologischer Blick auf mögliche Rollen der Architektur nach Kriegstraumatisierung. Der Architekt, 4, 216-217.
Butollo, W. (1997). Eine ganz alltägliche Arbeitsbesprechung am Psychologischen Institut der Universität Sarajewo, Februar 1997. Psychotherapeuten Forum, 4 (4).
Butollo, W. (1997). Traumapsychologie und Traumapsychotherapie – Eine Herausforderung für Psychotherapeutische Praxis und Forschung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 1(2), 1997, 23-34.
Butollo, W. , Kelwing, Ch., Krüsmann, M., Maragkos, M. & A. Wentzel (1997). Integration verschiedener psychotherapeutischer Ansätze bei Angststörungen: Gestalt- und Verhaltenstherapie. In P. Hofmann, M. Lux, Ch. Probst, M. Steinbauer, J. Taucher & H.G. Zapotoczky (Hrsg.), Klinische Psychotherapie, (S. 274-283). Wien: Springer.
Butollo, W., Krüsmann, M., Maragkos, M. & A. Wentzel (1997). Verhaltens- und Gestalttherapie bei Angststörungen – Ein Beispiel für integrative Psychotherapie.. In Ch. Mundt, M. Linden & W. Barnett (Hrsg.), Psychotherapie in der Psychiatrie (S.167-172 ). Wien, New York: Springer.
Butollo, W., Krüsmann, M., Margakos, M. & A. Wentzel (1997). Integration verschiedener therapeutischer Ansätze bei Angststörungen: Verhaltens- und Gestalttherapie. In Mundt, C., Linden, M. & Barnett, W. (Hrsg.), DGPPN Statuskolloquium, Psychotherapie in der Psychiatrie, 3/1997.
Gavranidou, M. & Butollo, W. (1997). Körperliche Strafen im Kleinkindalter und psychische Störungen im Erwachsenenalter. Eingereicht bei der Zeitschrift für Klinische Psychologie.
Wentzel, A., Butollo, W., Krüsmann M. (1997). Entwicklungspsychopathologie und Phänomenologie der Angststörungen. Kongreßvortrag. Klinische Psychotherapie-Psychotherapie in der Psychiatrie, Graz, November 1997.
Butollo, W. (1997). Traumapsychologie und Traumapsychotherapie – Eine Herausforderung für Psychotherapeutische Praxis und Forschung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 1(2), 1997, 23-34.
Butollo, W. (1997). Psychologische Behandlung von Kriesgstraumatisierten: Projekte in Bosnien. In H. Mandl (Hrsg.). Bericht über den 40.Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in München, 1996. Göttingern: Hogrefe
Butollo, W. (1996). Selbstunterstützung, Kontakt und Dialog als Komponenten in der integrativen Behandlung Posttraumatischer Belastungsstörungen. Hypnose und Kognition Band 13, 1+2, Münchner Vorträge, 4/1996, 5-22.
Butollo, W. (1996). Psychotherapy Integration for War Traumatization – A Training Project in Central Bosnia. The European Psychologist, 1 (2), 1996, 140-146.
Butollo, W. (1996). Konfrontation und Kontakt: Integration von Gestalt- und Verhaltenstherapie bei Angststörungen. Gestalttherapie 1/1996, 60-70.
Butollo, W., Georgi, H., Kelwing, C., Krüsmann, M., Maragkos, M. & Wentzel, A. (1996). Gestalttherapie bei Angststörungen.. daz Deutsche Angst Zeitschrift, 8/96 , 12-16.
Butollo, W. (1995). Therapieentwicklung – ein semi-empirischer Ansatz in der Psychotherapieforschung. In K.Pawlik (Hrsg.), Bericht über den 39. Kongreß der DGP in Hamburg 1994 (S. 529-535). Göttingen: Hogrefe
Butollo, W. (1995). Mit der Angst in Kontakt. Interview mit Willi Butollo von T. Höfer, Flensburger Hefte 48, 5/1995, 102-117.
Butollo, W., Krüsmann, M., Margakos, M. & A. Wentzel (1995). Integration verschiedener therapeutischer Ansätze bei Angststörungen: Verhaltens- und Gestalttherapie. Arbeitsgruppe Butollo, Forschungsbericht Nr2, LMU.
Butollo, W. (1995). Konfrontation und Kontakt: Integration von Gestalt- und Verhaltenstherapie bei Angststörungen. Vortrag. Kongreß „Psychotherapie in der Psychiatrie“ in Graz, 19.-22.10.95
Butollo, W., Krüsmann, M., Margkos, M. & Wentzel, A. (1995) Kontakt zwischen Konfluenz und Isolation: Gestalttherapeutische Ansätze in der Angsttherapie. Vortrag. Tagung Wege aus der Angst – Möglichkeiten und Chancen der Therapie bei Angststörungen. Mash – München, November 1995.
Butollo, W., Krüsmann, M., Margkos, M. & Wentzel, A. (1995) Kontakt zwischen Konfluenz und Isolation: Gestalttherapeutische Ansätze in der Angsttherapie. Forschungsbericht 3, LMU.
Butollo, W. (1995). Die Bewältigung von Traumatisierungen – Traumatisierungsfolgen bei Erwachsenen und Kindern. Kurzfassung zum Trainingsmanual. München: LMU.
Butollo, W., Piesbergen, Ch. & S. Höfling (1996). Ausbildung und methodische Ausrichtung psychologischer Psychotherapeuten – Ergebnisse einer Umfrage, Report Psychologie, 21, 2/96, 126-137.
Butollo, W., & Höfer T. (1995). Als Therapeut in Bosnien – Im Gespräch mit Willi Butollo von Thomas Höfer. In Die Schande Europas Flensburger Hefte, Sonderheft 16, 128-168.
Butollo, W.(1994). Als ich anfing meinen Sohn zu suchen. In H. Bohnet-von der Thüsen, Denkanstösse ’95. München: Piper.
Butollo, W. (1994). Die Bewältigung von Traumatisierungen – Eltern und Angehörige mit traumatisierten Kindern. Trainingsmanual. Zagreb: Unicef.
Butollo, W., Maurer, T. (1994). Die Bewältigung von Traumatisierungen – Traumatisierungsfolgen bei Erwachsenen. Trainingsmanual. Zagreb: Unicef.
Butollo, W. (1993). Irrationale Angst und Panik aus einer gestalttherapeutischen Perspektive. In N. Maack, C. Laukat & R. Merten (Hrsg.) Was ist Macht Dokumentation der Münchner Gestalttage 93 (S. 273-276). Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (1993).Gestalttherapie, Macht und Wissenschaft., Was ist Macht Dokumentation der Münchner Gestalttage 93 (S. 270-272). Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (1992). Dialogische Psychotherapie und empirische Forschung. In N. Maack, C. Laukat & R. Merten (Hrsg.), Gestaltbildung in Pädagogik und Therapie, Dokumentation der Münchner Gestalttage 1992 (S. 154-163). Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (Hrsg.), (1992). Anwendungsfelder einer dialogischen Psychotherapie. In N. Maack, C. Laukat & R. Merten (Hrsg.), Gestaltbildung in Pädagogik und Therapie, Dokumentation der Münchner Gestalttage 1992. Eurasburg: Copydruck.
Butollo,W., (1992). Das dialogische Prinzip und die Suizidprävention. In T. Giernalczyk & E. Frick (Hrsg.), Suizidalität – Deutungsmuster und Praxisansätze (S. 11-25), Regensburg: Roderer.
Butollo, W. , Hell, A. , Maurer, T. & Euringer, C. (1992). Dialogische Gestalttherapie in umschriebenen Problemfeldern. Dokumentation der Münchner Gestalttage 1992. Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (1990). Väter – Suche nach Kontaktsperren und dem was dahinter liegt. Workshop. In N. Maack, C. Laukat & R. Merten (Hrsg.). Chaos und Ordnung im schöpferischen Prozeß. Dokumentation der Münchner Gestalttage ’90. Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (1990). Psychologie und Menschenwürde – Psychologie der Menschenwürde, Festvortrag. In S. Höfling & W. Butollo (Hrsg.), Psychologie für Menschenwürde und Lebensqualität, Kongreßbericht zum 15. Kongreß fürAngewandte Psychologie in München, Oktober 1989. Band I (S. 8-13). Köln: DVP.
Butollo, W. (1990). Erfahrensorientiertes Lernen – eine mehrdimensionale Therapie der Angst. In J. & U.Derbolowsky (Hrsg.), Praktische Psychotherapie – Vom Symptom zur Ganzheitstherapie (S. 114-127), Heidelberg: Fischer.
Butollo, W. (1990). Das dialogische Prinzip in einer erfahrensorientierten Kurzzeittherapie. In S. Höfling & W. Butollo (Hrsg.), Psychologie für Menschenwürde und Lebensqualität, Bericht über den I5. Kongreß für Angewandte Psychologie in München, Oktober 1989. Band I(S. 231-238). Köln: DVP.
Butollo, W. & Maurer, T. (1990). Dialogische Psychotherapie: Ein didaktischer Versuch zur universitären Vermittlung psychotherapeutischer Kompetenz. In S. Höfling & W. Butollo (Hrsg.), Psychologie für Menschenwürde und Lebensqualität, Bericht über den 15. Kongreß für Angewandte Psychologie in München, Oktober 1989. Band I, (S. 472-479). Köln: DVP
Butollo, W. (1989). Grenzen. In N. Maack (Hrsg.). Ich und Du – Kontakt, Begegnung, Beziehung. Dokumentation der Münchner Gestalttage 88 (S. 13-18). Eurasburg: Copydruck.
Butollo, W. (1988). Spuren deutscher Zärtlichkeit. In H. Latka (Hrsg.), Münchner Gestalt Tage 87, (S. 29-33). Eurasburg: GFE.
Butollo, W. (1988). Phobisches Verhalten. In H.Jäger (Hrsg.), AIDS-Phobie Krankheitsbild und Behandlungsmöglichkeiten (S. 26-30). Stuttgart: Thieme.
Butollo, W. (1988). Phobic Behaviour. In H.Jäger (Ed.) Aids Phobia – Disease Pattern and Possiblities of treatment (S. 47-52). Chichester: Ellis Horwood Limited.
Butollo, W. (1987). Zur Taxonomie gestörter psychischer Entwicklung. In E. Raab & G. Schulter (Hrsg.), Perspektiven Psychologischer Forschung (S.137-147). Wien: Franz Deuticke.
Butollo, W. (1986). Psychologische Behandlung chronischer körperbezogener Angstreaktionen. Symposium. In M. Amelang (Hrsg.), Bericht über den 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapie in Heidelberg (S. 371-373). Göttingen: Hogrefe
Butollo, W. (1986). Angstlösungen – Modelle für inneren und äußeren Frieden. In R. Steinmetz (Hrsg.), Das Erbe des Sokrates (S. 173-181). München: DTV.
Butollo, W. (1985). Präoperative Angst und ihre Bewältigung,Teil I. Medizinische Klinik, 12, 308-310.
Butollo, W. (1985). Präoperative Angst und ihre Bewältigung,Teil II. Medizinische Klinik, 15, 358-387.
Butollo, W. (1985). Assoziationen zum Thema „Macht und Hingabe in der Psychotherapie“. In B. Peter (Hrsg.), Hypnose und Hypnotherapie nach Milton H. Erickson, Grundlagen und Anwendungsfelder (S. 285-294). München: Pfeiffer.
Butollo, W. (1985). Angst als Herausforderung, Fortschritte der Medizin, 103 (5).
Butollo, W. (1985). An den Grenzen der Psychotherapie. In A. Längle (Hrsg.), Wege zum Sinn. (S. 113-117). München: Piper.
Höfling, S. & Butollo, W. (1985). Prospektiven einer psychologischen Operationsvorberei-tung. Anaesthesist, 34, 273-279.
Schrenker, L., Zohner, B., Butollo, A., Mittelstaedt, L & W. Butollo, (1985). Entwicklung und erste Ergebnisse eines Grobscreenings zur Diagnostik psychosomatischer Störungen bei Einschulungskindern. In A. Dietrich (Hrsg.), Bericht über den 34. Kongreß der DGfP, Wien 1984, Band II, Anwendungsbezogene Forschung (S. 628-630). Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W., Schrenker, L. & B. Zohner (1985). Psychosomatische Erkrankungen bei Einschulungskindern: Ergebnisse einer Fragebogenerhebung zur Früherkennung. Zeitschrift für Kinder und Jugendpsychiatrie, 13 (4), 309-327.
Butollo, W. (1984). Angsttheorien in Verhaltenstherapie und erfahrungsorientierten Therapieformen. In P.Götze (Hrsg.), Leitsymptom Angst. (S. 117-126). Berlin: Springer.
Butollo, W., Butollo, A., Mittelstaedt, L., Schrenker, L., Teicher, M. & Zohner, B. (1984). Zur Prävention psychosomatischer Störungen bei Kindern – Entwicklung und exemplarische Überprüfung von Modellmaßnahmen – Ergebnisse einer empirischen Fallstudie. Der Kinderarzt, 15 (9).
Höfling, S., Dworzak, H., Butollo, W. & Neef, W. (1983). Der Angstprozeß unter verschieden hohen Thalmonaldosen zur Prämedikation. Anaesthesist 32, 512.
Höfling, S. & Butollo, W. (1983). Phobien. In K. Andre & K. Daumenlang (Hrsg.), Taschenbuch der Schul- und Erziehungsberatung. Baltmansweiler: Burgbücherei Schneider GmbH.
Butollo, W. (1982). Über das Dilemma der Psychotherapieforschung. Verhaltensmodifikation, 3 (1) , 40-49.
Butollo, W. (1982). Präoperative Angst und ihre Bewältigung. In J. Schara (Hrsg.), Deutscher Anaesthesiekongreß 1982 (S. 52-57). Berlin: Springer.
Butollo, W. (1981). ELT- erfahrensorientiertes Lernen als psychologische Therapie. Versuch der Weiterentwicklung der Verhaltenstherapie durch Einbeziehung experientialistischer Arbeitsprinzipien. Verhaltensmodifikation, 3/1981, 114-125.
Butollo, W. (1981). Das therapeutische Geschehen im Schulen-Streit. euromed, 9, 1981.
Butollo, W. (1981). Behandlung chronischer Angst mit Verhaltenstherapie und Beta-Rezeptoren-Blocker, eine empirische Untersuchung. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 1981, 31 (2), 53-57.
Werner, A. & Butollo, W. (1981). Möglichkeiten und Grenzen der Verhaltenstherapie in der Praxis. Tägl.Praxis, 22, 511-518.
Dirlich-Wilhelm, H., Butollo,W. & Nagel, U. (1981). Ergebnisse einer Befragung von Personen mit extremen, chronischen Ängsten. Öfftl. Gesundheitswesen, 43, 286-291.
Butollo, W. (1980). Verhaltenstherapie und Bewußtsein. Erfahrensorientiertes Lernen als Therapie chronischer Angst. Universitätsdruck aus dem Lehrstuhl Klinische Psychologie, München: LMU.
Butollo, W. (1980). Über das Dilemma der Psychotherapieforschung. Verhaltensmodifikation, 1982/3, 40-49.
Butollo, W. (1980). Behaviour therapy in the German-speaking countries. German Journal of Psychology, 4, 247-262.
Butollo, W., Ellmann, R., Koch, H.J. & Meyer-Plath, S. (1980). Im Schnittpunkt von Entwicklungspsychologie und Klinischer Psychologie: Entwicklungsverläufe und Prävention kindlicher Verhaltensstörungen. In Baumann (Hrsg.), Trends in Forschung und Praxis. Stuttgart: Huber-Verlag.
Butollo, W. (1979). Diagnosi di rischio per lo sviluppo di disturbi nel comportamento sociale in bambini di eta prescolare. In M. Cesa-Bianchi & M. Poli (ed.), Aspetti medico-biologici, I.
Milano: Franco Angeli
Butollo, W. (1979). Chronische Angst: Theorie und Praxis der Konfrontationstherapie. Fortschritte der Klinischen Psychologie, Bd.19. München: Urban & Schwarzenberg.
Butollo, W. (1978). Verhaltenstheorie und Verhaltenstherapie chronischer Angstreaktionen. Med.Klinik 73, 32/33, 1135-1139.
Butollo, W. (1978). Strategien zur Adaptation lernpsychologischer Psychotherapien an die Bedingungen in der Rehabilitation koronarer Herzerkrankungen. In M. Hallhuber (Hrsg.), Werkstattgespräche Herzinfarkt. München
Butollo, W. (1978). Seelische und körperliche Belastungen aus psychologischer Sicht. In A.W.von Eiff (Hrsg.), Ist Streß unser Schicksal? (S. 34-48). Stuttgart.
Butollo, W., Meyer-Plath, S. & Winkler, B. (1978). Bedingungen der Entwicklung von Verhaltensstörungen. In L. J. Pongratz (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Bd.8, Klinische Psychologie, 2. Halbband (S. 3074-3101). Göttingen: Hogrefe
Butollo, W. (1977). The Potential of Behavioural Treatment in Preventing Later Childhood Difficulties. European Journal of Behavioral Analysis and Modification , 33-38.
Butollo, W. (1977). Psychologische Therapien chronischer Angst. In W.Tack (Hrsg.), Bericht über den 30. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W. (1977). Kommunikationsstile in der Verhaltenstherapie. Unser Weg, 34/1979, 393-401.
Butollo, W. (1977). Kombinierte Behandlung durch lernpsychologische Konfrontations-therapie (Stressbewältigungstraining) und ß-Rezeptorenblocker bei Patienten mit chronischen Angstreaktionen – Forschungsstrategie: Vorläufige Ergebnisse und mögliche Parallelen zu koronaren Herzkrankheiten. Unbekannt, 37-46.
Butollo, W. H. L. (1977). Das systematische Experiment. In L. J. Pongratz (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Bd. 8. Klinische Psychologie, 2. Halbband (S. 1125-1152). Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W. (1977). Das Problem Angst. LMU-Berichte aus der Forschung, 10, 1/77, 9-12.
Butollo, W. & Werner, A. (1977). Skinner und das operante Konditionieren. In D. Eicke (Hrsg.), Die Psychologie des 20.Jahrhunderts (S. 189-249). Zürich:Kindler.
Butollo, W. & Mittelstaedt, L. (1977). Systematic combination of treatment components: Self-instructional training, modelling with participation, post-treatment care in the behavioural modification of severe phobic disorders. In J.Boulougouris & A.D. Rabavilas (Eds.), Phobic and obsessive compulsive disorders (S. 21-39). New York: Pergamon Press.
Butollo W. & Mittelstaedt, L. (1977). Angst in der Infarktrehabilitation. Eine Vorstudie über die Kombination von psychologischer und medikamentöser Betreuung (Beta-Rezeptoren-Blocker). In L .J. Pongratz (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Bd.8/2. Göttingen: Hogrefe
Dirlich-Wilhelm, H., Pohl, P. & Butollo,W. (1977). Motivation und Lernleistung bei geistig behinderten Kindern. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 5 (2),103-114.
Butollo, W. (1975-77). Risikodiagnostik für Verhaltensstörungen im Vorschulalter. DFG-Arbeitsberichte. München: LMU
Butollo, W. (1975). An Experiment on the feedback of the theta activity of the human EEG. The struggle with falsifications and confirmations of hypotheses. European Journal of Behavioral Analysis and Modification, 127-132.
Butollo, W., Bauer, B. Pichler,R. & Witzeling, W. (1974). Kognitive Faktoren und physiologische Prozesse beim Vermeidungslernen. Bericht über den 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Band 4, Klinische Psychologie. Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W. (1973). Differential Effects of ‚Flooding‘ and ‚Sensitization‘ in the Conditioning of Autonomous Responses. In J. Brengelmann & W. Tunner (Eds.), Behaviour Therapy -Verhaltenstherapie (S. 303-317). München: Urban & Schwarzenberg.
Butollo, W. (1973). Die Kontextabhängigkeit des Ähnlichkeits-Retroaktionseffektes bei einfachen Lerntätigkeiten. In G. Reinert (Hrsg.), Bericht über den 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Kiel, 1970. Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W. Pichler, R., Legenstein, R. & Marsoner, H. (1973). Elektroenzephalogramm-Merkmale bei auditiver Wahrnehmung von Texten unterschiedlichen Informationsgehaltes. In G. Reinert (Hrsg.), Bericht über den 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Kiel, 1970. Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W. (1972). Das lernpsychologische Prinzip der Verstärkung in Theorie und Praxis I. Unser Weg, Heft 9, 345-351.
Butollo, W. (1972). Das lernpsychologische Prinzip der Verstärkung in Theorie und Praxis II.. Unser Weg, Heft 10, 378-388.
Butollo, W. (1972). A critical investigation of the development of learning abilities: a formal and experimental approach. Determinants of Behavioral Development. New York: Academic Press.
Butollo, W. & Mittenecker, E. (1972). Entwicklung des Aufmerksamkeitsverhaltens. Projektbericht zur Förderung für den Fonds der wissenschaftlichen Forschung in Österreich, Wien.
Butollo, W. (1971). Stimulus relations in classical GSR conditioning, Psychonom. Sience, 23, 401-403.
Butollo, W. (1971). Psychologische Lern- und Verhaltenstheorien I. Unser Weg, Heft 9, 328-335.
Butollo, W. (1971). Psychologische Lern- und Verhaltenstheorien II. Unser Weg, Heft 10, 368-375.
Butollo, W. (1971). A Logistic Test Model Approach to changes of the factorial structure during learning . The Journal of General Psychology, 86, 189-200.
Butollo, W. (1971). Untersuchung zur Entwicklung kognitiver Komponenten der Verstärkerwirkungen bei kindlichen Lernprozessen. Projektbericht. Univ.Graz.
Barolin, G.S. & Butollo, W. (1971). Eine Längsschnittuntersuchung des therapeutischen Effektes von Lanatilin und Strophantin in der Nachbehandlung von Apoplexien. Münchner Medizin. Wochenschrift, 9/71.
Barolin, G. S., Butollo, W. & Hebenstreit, G.F. (1971). Vergleichende Längsschnittprofile in der Akutphase unblutiger Insulte unter verschiedener Kardialtherapie. Therapiewoche, 21,41, 3199.
Butollo, W., Stelzl, I. (1971). Behalten von Einstellungen. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 2 (4), 374-381.
Butollo, W., Pichler, R., Legenstein, R. & Marsoner, H. (1971). Informationsgehalt akustisch dargebotener Texte und physiologische Aktivierung. In F. Wegener (Hrsg.), Bericht zum Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 1970 in Kiel. Göttingen: Hogrefe.
Butollo, W., Bauer, B. & H. Riedl (1971). Ein Äquivalent zum Stroop-Versuch für das Vorschulalter? Zeitschrift f. Entwicklungspsychologie, 3 (3), 181-194.
Butollo, W. (1970). Verteilungsunabhängigkeit und Trennschärfe von Testaufgaben bei der Anwendung des Rasch-Modells. Archiv für die gesamte Psychologie, 122.
Butollo, W. (1970). Untersuchung zur Invarianz der faktoriellen Determination von Lernverläufen. Psychologische Beiträge, XII (1), 52-64. Meisenheim: Verlag A. Hain.
Butollo, W. (1968). Subjektive und objektive Ähnlichkeit bei Transfer und Retroaktion im verbalen Lernen, Dissertation. Universität Wien.
Butollo, W. & Maly, I. (1967). Anpassung an die verzögerte Rückmeldung der Lautsprache in einem 3-Tage-Versuch. Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie, XIV (3), 343-350.

 

Herausgeberschaften

B.Peter, W. Bongartz, D. Revenstorf, W. Butollo (Gast-Hrsg.) Hypnotherapie. HyKog, Bd. 20 (1+2), April 2003.
B.Peter, W. Bongartz, D. Revenstorf, W. Butollo (Gast-Hrsg.) Hypnose in Medizin und Zahnmedizin. HyKog, Bd. 19 (1+2), April 2002.
Peter, W. Butollo, & S. Höfling (Gast-Hrsg.) Zur Zukunft der Psychotherapie. Hypnose und Kognition, Bd. 18 (1+2), Oktober 2001

Publikationen von Prof. Dr. Willi Butollo und Kollegen des MIT
(Stand Januar 2016) zum Download als PDF